Samstag, 15. Mai 2010

Macarons



Copyright by Pure Groumandise

Seien wir ehrlich, Cupcakes sind so dernière dernière saison! Der zeitgeistaffine Gourmet gönnt sich  daher  lieber ein, zwei köstliche Macarons, beziehungseise Luxemburgerli, wie wir Deutschschweizer sie nennen. Da ich gerade bei Lokalpatriotismus bin, möchte ich  auch einen Beitrag im medial aufgeblähten Röstigrabendiskurs leisten und verwenden deshalb (fast) nur französische Zusatzinformationen. (Je coeur la Romandie).
Für den unwahrscheinlichen Fall, dass die internationale Leserschaft diese höchst relevante Diskussion verpasst hat, möchte ich die Sachlage anhand  einiger Bonmots aus der "Zistigsclub"-Diskussionsrunde erläutern:  Ein paar Deutschschweizer sehen das Schweizerdeutsch, aber auch das helvetische Hochdeutsch durch die vielen deutschen "Journis" bedroht. Daher fordern sie, dass in den Schulen Schweizerdeutsch gelernt werden soll. Exremisten wünschen sich auch, dass die Romands anstelle von Hoch-, Schweizerdeutsch lernen sollten, damit endlich eine vertiefte Verständigung über die Sprachgrenzen möglich ist. 

Ich sag nur- "pardon?! Où est le problème?" Als kleine Sprachminderheit sollte es doch selbstverständlich sein, dass man mit den lieben Welschenbrüdern- und Schwestern nicht im breiten Dialekt, sondern in Hochdeutsch spricht oder sich vielleicht - quelle horreur - am Französischen versucht. Muss man darüber wirklich eine Stunde lang diskutieren? Dasselbe gilt für die deutschen Arbeitnehmer, welche es in die Schweiz verschlagen hat. Ach, wie gut es uns hier doch geht, wenn das unser einziges Problem ist.

Aber, genug der Nabelschau, zurück zur Internationalität! Die japanische Zuckerbäckerin Hisako Ogita hat ein wirklich entzückendes Buch zum Thema Macarons veröffentlicht. Und falls sich jemand dieses "Sauwetter" mit Köstlichkeiten versüssen will, findet hier verschiedene Luxemburgerlirezepte. Bonne journée et a bientôt!



Let's be honest, cupcakes are so last, last season! The gourmet with high affinity to the zeitgeist will rather treat themselves to one or two delicious macarons, or rather "Luxemburgerli", as us Swissgermans call them. Speaking about local patriotism, I'd like to make a contribution to the media-inflated discussion about the "Röstigraben" (literally: "the rösti trench" - slang expression by Swissgermans, used to describe the language and cultural divide between Swissgerman-speaking Swiss and their fellow French-speaking Swiss, the "Romands"). For that matter I'll (almost) only use French for additional information (Je coeur la Romandie).
In the impossible case that the international readership has missed this highly relevant discussion, I would like to explain the state of affairs with a few bon mots from the Swissgerman discussion-show "Zistigsclub": A few Swissgermans see the Swissgerman language, but also the Helvetic way of speaking German threatened by the many German journalists. So what they demand is to teach Swissgerman in schools. Extremists also wish for the "Romands" (Frenchspeaking Swiss) to learn Swissgerman, instead of German, in school, so that a more deepened understanding is possible beyond language borders.

All I say is- "pardon?! Où est le problème?" As a small language minority it should be understood to not talk in a broad Swissgerman dialect to our dear Frenchspeaking brothers and sisters, but in German, or - quelle horreur - maybe even try in French. Is there really any need to discuss this for an hour? Same thing applies to German employees who have come to live in Switzerland. Dear me, how well we are if this is our only problem.

But, enough of this navel-gazing, back to internationality! The Japanese confectioner Hisako Ogita has published a truly charming book about macarons. If anyone would like to sweeten up this beastly weather with some delicacies, here's some different recipies for macarons. Bonne journée et a bientôt!


















1 Kommentar:

Penny Gorgelake hat gesagt…

Na hoppa! Da schaut man regelmäßig bei deinem Blog vorbei und findet keine neuen Posts und jetzt gleich so viel zu lesen!
Also erst zu den Macronen...ich find die sehen echt so toll aus, so bunt und ein hervorragendes Geschenk auf jeden Fall, nur find ich persönlich die leider etwas zu süß! Ach ja und es ist oft wirklich erstaunlich über welch unsinnigen Sachen die Leute ewig lang diskutieren können!

Die Stimmung auf den Lagerfeldbildern ist tatsächlich äußerst passend, der momentanen Wettersituation und ich frage mich langsam, ob ich all meine Sommerkleidung verbrennen soll oder einfach anziehen und dabei den Tod riskieren!?

Somit, schönes verregnetes kaltes Wochenende auch dir!

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails