Donnerstag, 30. Juli 2009

Britischer Humor vom Feinsten / British humour at its best

In der zuckersüssen Blogwelt braucht es als Gegengift hin und wieder etwas düsteres. Allen Freunden des tiefschwarzen britischen Humors möchte ich die BBC Serie Extras ans Herz legen. Ab und zu läuft die Sendung am Dienstag auf SF2. Ansonsten kann man alle Folgen auf Youtube anschauen http://www.youtube.com/watch?v=9rzwerwjDyA. Im Mittelpunkt der Handlung stehen die Statisten Andy, der verzweifelt versucht, eine Sprechrolle zu ergattern und seine gute Freundin Maggy, welche ebenso intensiv nach einem Freund auf dem Filmset Ausschau hält. Dazu kommen in jeder Folge Gastauftritte von bekannten Filmstars, wie Ben Stiller und Kate Winslet, die ihr Image kräftig auf die Schippe nehmen. Unvergesslich, wie Kate erklärt, warum sie in einem Film über den 2. Weltkrieg mitspielt. Ich habe Tränen gelacht.
In the sugar sweet blog world, it sometimes needs - as an antidote - something gloomy. I would like to recommend to all friends of British humor the series Extras, a BBC production. You can watch all episodes on Youtube http://www.youtube.com/watch?v=9rzwerwjDyA. In the centre of the action is Andy, an extra who tries in despair to grab a speaking part and his good friend Maggy, who is, just as intensively, on the lookout for a boyfriend on the filmset. In addition, in every episode there are guest stars, like Ben Stiller and Kate Winslet, who take the mickey out of their own images. Unforgettable, how Kate explains, why she stars in a film about the 2nd world war. I laughed tears.

Mittwoch, 29. Juli 2009

Fernweh / Wanderlust

Paris Paper Cut Map (alle Bilder von www.famillesummerbelle.com)
Eine hübsche Alternative zu den ewig gleichen Souvenirs, wie den Eiffelturm oder den Big Ben en miniature, sind diese farbenfrohen Scherenschnitten der Familie Summerbelle. Sie zeigen alle Viertel der Stadt. Sind sie als Dekoration für Kinderzimmer gedacht. Aber eigentlich weiss doch ein Erwachsener diese amüsanten kleinen Details viel mehr zu schätzen. Weitere Details unter http://www.famillesummerbelle.com/
London Paper Cut
These colourful paper cuts of the family Summerbelle are a pretty alternative to the eternally same souvenirs, such as the Eiffel Tower or the Big Ben in miniature. They show all quarters of the city. They are thought as a decoration for children's rooms. But actually an adult knows how to appreciate these amusing small details much more. Further details under http://www.famillesummerbelle.com/

Dienstag, 28. Juli 2009

White truffle

Alle Bilder von www.corikindred.com
Das schöne am bloggen ist, wenn am unverhofft auf wahre Bijouxseiten stösst. So muss sich wohl auch ein Trüffelschwein fühlen, wenn es eine weisse ein Kilo Knolle ausgräbt. Ich bin immer noch total begeistert. Einziger Wermutstropfen: das Objekt meiner Träume ist - seufz- ausverkauft. Ich sah mich mit diesem zuckrig süssen "Etui" bereits Bestnoten an Uniprüfungen schreiben. Aber wie sagt man so schön: Geduld bringt Metallkästchen, oder so ähnlich... Es lohnt sich aber auf alle Fälle, die Seite im Auge zu behalten. http://www.corikindred.com. Neben dem Onlineshop, in dem die stilvolle Dame selber gebasteltes (was für ein unpassendes Wort) und selbst gefundenes verkauft, führt sie auch ein Journal und stellt ihre Photos auf die Seite. Also: unbedingt anschauen. One of the best things about blogging is to discover true treasures of new sites. Probably this is what a truffle pig feels like, when it digs up a kilo of white bulb. I am still totally enthused. The only downer is - sigh - the object of my desire is sold out. I already saw myself writing good marks at university exams with this super cute case. But, how do you say? Patience brings metal boxes, or something like that anyway... It is worthwhile however to keep this site in mind. http://www.corikindred.com/. As well as the Online Shop, in which the stylish lady sells selfmade handicrafts (what an unsuitable word) and self-finds, she also leads a journal and places its photos on the site. So: go have a look.

Montag, 27. Juli 2009

Montagsinspiration: Helsinki / Monday Inspiration: Helsinki

Quelle: flickr
Möglicherweise sind die langen Sommer ohne Nächte und die Winter ohne Tage daran schuld, dass die Helsinkianer so einen unbeschwert fröhlichen Kleidungsstil haben. http://www.hel-looks.com ist und bleibt eine meiner Lieblingsseiten, wenn es um Strassenmode geht. Ich würde mir für Zürich auch etwas mehr Mut bei der Kleiderkombination wünschen. Aber vielleicht sind wir einfach eine zu kleine Stadt, um so viel kleidungstechnischen Opportunisumus zu ertragen.
Well, hell, yes. I like this site when it comes to street fashion: http://www.hel-looks.com. Perhaps the long summer days without nights and the winters without days are to blame that the Helsinkians have such an easy and cheerful style of clothing. One of my absolute favourite street style sites. I wish people of Zürich had more guts with their combination of clothes - but maybe our town is simply too small to handle as much opportunism where clothes are concerned.
Florence And The Machine - Dog Days

Sonntag, 26. Juli 2009

sabbatical

Es gibt Worte, die innert kürze in unserer Wwwwelt zu so genannten Modewörtern avancieren. Sabbatical ist so eines.Leider lässt sich dieser Begriff aber nicht so einfach ins Deutsche übertragen, weshalb nun einfach der englische Ausdruck verwendet wird. Ich gebe es zu: mir passen diese englischen Ausdrücke im Deutschen gar nicht in den Kram. Aber ich sehe den Reiz, den gerade dieses Wort ausmacht. Sich einen Sabbattag zu gönnen, tönt viel besser, als zu sagen, dass man den ganzen Tag faul auf dem Sofa lag und null bock auf gar nichts hatte. Noch hilfreicher wird dieses Wort, wenn man plötzlich Arbeitslos wird, was natürlich niemand wissen muss. In der verschönerten Version wird dieser Zustand dann einfach zu einem Sabbatjahr umgedeutet- man hat ja die ganze Zeit so viel gearbeitet und braucht eine Neuorientierung. Ok. Alles klar. Aber ich schweife ab. Eigentlich wollte ich jedem, der nicht bereits alle Folgen gesehen hat, die ungemein unterhaltsamen Folgen von "Project Runway" (wann kommt endlich die neue Staffel?) und mein neustes Steckenpferd anspruchsloser Unterhaltung "Stylista" ans Herz legen. Genau das richtige, wenn es mal wieder Katzen vom Himmel regnet. / There are certain words that, within a short space of time, become so-called buzzwords in our www-world. "Sabbatical" being one of them. Unfortunately this term isn't easy to translate into German, which is why the english word is being used. I must admit: I'm not a big fan of such English words in the German language. But I do see the appeal that this specific word has. To allow oneself a sabbat-day sounds much better than to say that one has spent all day on the sofa lazing around, not being bothered to do anything. This term becomes even more useful when one suddenly finds themselves on the dole - a fact nobody else needs to know about. To embellish that fact it always sounds good to say that you're on a Sabbatical year right now - you've worked so much all the time that you need to find a new sense of direction. Ok. Understood. But I'm digressing slightly. What I actually meant to do is to warmly recommend two things to you - for whoever hasn't watched all the episodes anyway - the exquisitely entertaining episodes of "Project Runway" (when will the new series finally be out?) - plus my latest hobby horse of lowbrow entertainment: "Stylista". Just the right thing to watch when it's raining cats and dogs outside.

Dienstag, 21. Juli 2009

Le dernier crie

Quelle: www.vogue.com
In unserer Zeit, in der alles ehemals elitäre und einem kleinen Zirkel vorbehaltene, Opfer der Basisdemokratie wurde, schmerzt es umso mehr, wenn nun auch die letzten dieser Bastionen zu zerfallen drohen. Nicht genug, dass Statussymbole wie teure Designertaschen mit Vorliebe von jungen Detailhandelsangestellten durch die Gegend getragen werden, nun fängt auch das grosse Sterben der Haute Couture Schneider an. Es sind traurige Zeiten, wenn es sich immer weniger der Superreichen die extravaganten Kleider dieser Meister der Stoffe leisten können. Danke dafür, liebe Investmentbanker. Mit grossem Wehmut schaute ich die wahrscheinlich letzte Modeschau von Christian Lacroix und würde am liebsten selber ein paar Kleider kaufen, um das Modehaus vor dem drohenden Ruin zu retten. Es ist doch jammerschade, wenn diese Märchenwelt, in der "l`art pour l`art" betrieben wird, für ein paar handverlesene Connaisseure, untergehen müsste. Ach, O tempora, O mores!
In our time, in which all things formerly elitist and reserved-to-a-small-circle have become a victim of the grassroots democracy, it hurts even more, if now the last of this bastion threatens to decompose. As if it wasn't enough that status symbols such as expensive designer bags are being carried around most favourably by young sales assistans, now also the large dying of the Haute Couture begins. These are sad times, if even the super rich can`t afford such extravagant dresses made by real masters of their craft. Thanks for that, dear investment bankers. With great melancholy, I watched the probably last fashion show of Christian Lacroix and I'd love to be able to buy a couple of dresses myself, in order to rescue the fashion company from the threatening ruin. It's a great pity if this "fairytale world", in which the art is created for the sake of the art, to the delight of only a few connoisseurs, has to perish. O tempora, O mores!

Montag, 20. Juli 2009

Montagsinspiration: Chic for less / Monday Inspiration: Chic for less

Einer der Gründe, weshalb ich mich auf die Ferien in Grossbritannien freue, sind die vielen Topshops in der Nähe. Denn was ich so auf ihrer Homepage gesehen habe, erfüllt mich mit Vorfreude. Vor allem scheinen sie eine anständige Auswahl an bezahlbaren Blazern und langen Cardigans zu haben. Nicht damit wir uns falsch verstehen. Selbstverständlich werde ich mit grosser Freude in all den Vintageläden und Flohmärkten nach Schätzen stöbern. Aber eben nicht nur. London`s calling! / One of the reasons I'm looking forward to spending my holidays in Great Britain is having Topshop in all my surroundings. Because what I've seen on their homepage fills me with pleasant anticipation. Most of all it seems like they've got a good selection of reasonable priced blazers and long cardigans. But, don't get me wrong. Of course I will rummage through all the little vintage shops and flea markets with great pleasure to hopefully find some treasures. London's calling!

Freitag, 17. Juli 2009

Sauna

Gefühlte 40 Grad und eine 90 Prozentige Luftfeuchtigkeit, dazu purer Rock n` Roll von The Gossip verwandelten das Kaufleuten in eine kochende Masse! Ein wirklich geniales Konzert. Für alle, die es verpasst haben: / Felt 40 degrees and a 90 percent air humidity, plus pure rock 'n roll from The Gossip transformed the Kaufleuten (Zürich) into a crowd on fire! A truly genius gig. For everyone who's missed it:

Mittwoch, 15. Juli 2009

"Strahlende Gesichter im Atomkraftwerk"- Stilblüten und andere Katasprophen

Deutsch ist eine Sprache mit vielen Stolpersteinen. Auch Fräulein F. ist gegen sie nicht gefeit. Sie kämpft an allen Fronten gegen Helvetismen und den Akkusativ, der im Hochdeutschen doch öfters vorkommt, als sie vermutet. Gut, bei Fräulein F. ist das nicht so tragisch, da sie damit nicht ihre Brötchen verdient. Ungewollt komisch sind dafür falsch angewandte Metaphern in Artikeln von Professionellen und sehr ärgerlich ist der inflationäre Gebrauch von so bösen Wörtern wie "Trend" oder "trendy", "must-have" und "it-bag". Bei Friseuren sollte man aufpassen, wenn die Dame von einer "frechen Frisur" sprechen.
Der Spiegel macht sich Woche für Woche die Mühe, Stilblüte aus allen möglichen Zeitungen und Zeitschriften zusammen zu tragen. Da gibt es manchmal Sätze, die glaubt man gar nicht (Siehe Titel. Er war die Überschrift über die Eröffnung eines Atomkraftwerkes....). Für Liebhabern des skurrilen Humors kann ich diese letzte Seite im Spiegel nur wärmstens empfehlen. Noch ein paar Beispiele? "Tag der offenen Tür der neuen Endoskopie." "Geschicktes Händchen mit der Handgranate." Die "Schleswiger Nachrichten" über Freundschaft: "Geschlossen werden sie schon meistens im Kindergarten, doch ihre Dauer zieht sich hin, bis weit über das Altersheim hinaus." Weiterführende Vertiefung mit dieser Materie mit Anschauungsmaterial: http://www.spiegel.de/kultur/zwiebelfisch/0,1518,k-4872,00.html Wenn wir gerade beim Thema sind: Rettet den Genitiv!
Wer auch immer diesen Hinweis verfasst hat, ich möchte ihm/ ihr nicht im Dunkeln begegnen. A propos Metaphern: Dear English Reader, today there won`t be an English version.

Dienstag, 14. Juli 2009

Etsy petsy tiny miny

Es war nur eine Frage der Zeit, bis all die Bastel- und Kreativwütigen Damen und Herren das Internet als Plattform für ihr Schaffen entdeckt haben. Etsy- the place to buy and sell all things handmade (TM) http://www.etsy.com/ ist wohl der geneigneten Bloggerschaft längst ein Begriff. Trotzdem kann es nicht schaden, sie wieder mal zu erwähnen. Obwohl auch hier muss man sich geduldig wie ein Goldgräber durch das Angebot arbeiten, bis man dann aber wahre Schätze findet. Denn teilweise fallen die dargebotenen Artikel eher in die Kategorie Therapiestunde für gelangweilte Hausfrauen- Stichwort Seidenmalerei. Meine heutige Stöberrunde wurde mit folgenden Funden belohnt. Damit dieser Post nicht allzu handgestrickt daher kommt, ein paar Killerriffs als Gegenstück.
Quelle: Etsy von theboldbanana : Tasche und die dazu passenden Alice in Wonderland Schuhe It was only a matter of time until all the creative ladies and gentlemen discovered the Internet as a platform for their craft. Etsy- the place to buy and sell all things handmade (TM) http://www.etsy.com/ is well known among the blogger world. Nevertheless it cannot do any harm to mention it once in a while. Although, also on here, one must work themselves through the offers, patient like a gold digger, until one finds however true treasures. Because sometimes the shown offers are more of the "therapy for bored housewives"-category, i.e. silk painting. My current browse was rewarded with the following finds. To make sure that this post doesn't come across too home-knitted, here some killer riffs to add contrast.

Montag, 13. Juli 2009

Montagsinspiration: Hippie-Chic light / Monday Inspiration: Hippie-Chic light

Quelle: http://www.stylefinder.com Jedes Jahr propagieren die misanthropischen Modezeitschriften, neben dem obligatorischen Matrosen-Look (*gähn*), wallende Blumenkinderkleider für den Sommer. Jedes Jahr weigert sich Fräulein F. diesen Trend "in extremo" mitzumachen. Nichts gegen gemässigte Blümchenmuster auf einer Blouse. Dieses Jahr wird aber alles anders. Denn mit diesem schlichtweg stilvollen Kleid von French Connection mit gemässigten Blumen- und Ornamentendruck kann man sich durchaus auf die Strasse wagen. Wenn ich gerade bei diesem Thema bin: Liebe Mischa Barton, auch wenn es deine fehlgeleitete Stylistin super "cool" findet: Lederstirnbänder sollten, wenn überhaupt, Teenagern vorbehalten sein. Danke! Each year, the misanthropic fashion magazines propagate, next to the obligatory sailor look (*yawn*), the flower-child-dresses for the summer. Each year Miss F. refuses to join this trend "in extremo". Nothing against moderated flower patterns on a blouse. But this year everything will change. The reason is this simply stylish dress by French Connection with moderated flowers and ornamental prints, in which you can dare to go out on the street. Talking about this subject: Dear Mischa Barton, even if your misdirected stylist finds it super "cool": Leather or any other headband should be reserved for teenagers only. Thanks!

Dienstag, 7. Juli 2009

Montag, 6. Juli 2009

Montagsinspiration: Dansk / Monday Inspiration: Dansk

Es geht doch nichts über einen unaufgeregten Chic bei der alltäglichen Kleiderwahl. Dies bezüglich sind die Kopenhagner Meister ihrer Klasse. Selten sieht man so viele gut angezogene Menschen durch die Strassen schlendern, wie in dieser nordischen Stadt. Da ich nicht gerade um die Ecke wohne, verfolge ich das Geschehen virtuell über http://www.copenhagenstreetstyle.dk/. Ich sag nur: Tak!
There's nothing like "easy chic" when it comes to choosing your daily outfit. And people of Copenhagen are masters of this style class. You rarely see as many well-dressed people as in this northern city. Seeing as I don't live just around the corner, I pursue the events virtually on http://www.copenhagenstreetstyle.dk/. All I'll say is: Tak! Danischer Export / Danish export

Freitag, 3. Juli 2009

Free Lunch

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass unser Hirn nur sehr schlecht mit modernen Dingen wie Aktionen, Ausverkäufen und Gratislockvogelangeboten umgehen kann. So brannten auch bei mir alle Sicherungen durch, als ich las: Gratis-Musik in Montreux. Sofort war mir klar, da muss ich hin. Jetzt bleibt nur noch die Frage, an welches Konzert ich gehen will: vorallem Noisettes haben es mir schwer angetan. / Scientists have found out that our brains have trouble dealing with modern things such as discounts, sales and buy-one-get-one-free kind of offers. So, I lost my marbles as well when I read: Free music in Montreux. It was instantly clear to me, that I have to go there. The only remaining question is which gig I want to go to: especially Noisettes have tickled my fancy.

Mittwoch, 1. Juli 2009

Hurra, Hurra die Winterkollektion ist da? / Hooray, hooray, the winter collection's here?

Das Versandhaus La Redoute scheint mit der Winterkollektion 09 endlich wieder ein paar hübsche Kleider zusammen gesucht zu haben. Zumindest nach dem Werbemail zu beurteilen, das ich heute erhalten habe. In den letzten Jahren begeisterte mich der Katalog jeweils nicht mehr besonders. Eigentlich schade, da ich es wirklich geliebt habe, mich durch den dicken Schmöcker zu lesen. Die Wintermäntel und dicken Stickjacken konnten mich aber bei den heutigen Temperaturen weniger begeistern. (Obwohl es wahrscheinlich gar keine so dumme Idee wäre, sich bald mal um einen Wintermantel zu kümmern. Ich verpasse diesbezüglich immer den richtigen Moment). Dafür entdecke ich gleich zwei wirklich sehr schöne Taschen. Und grosse Taschen kann man ja eigentlich nie genug haben, als Studentin. Gut, ich gebe es zu: die erste eignet sich eher für einen Bummel über den Flohmarkt.
Finally, the catalogue La Redoute seems to have put together some nice pieces of clothing for their winter collection 09. At least judging by the advertisement e-mail I received today. In the last years the catalogue hasn't enthused me that much anymore. Actually a pity, because I really enjoyed browsing through the thick old tome. The winter coats and heavily knitted cardigans didn't really fuel my passion on this hot summer's day. (Although it probably wouldn't be the stupidest of ideas to be looking out for a winter coat. I seem to miss the right moment for this all the time). Instead I discovered two really beautiful bags. And you can never have enough large bags, being a student. Okay, I admit: the first one is probably more suitable for a stroll through the flea market.

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails