Montag, 29. Juni 2009

Montagsinspiration- laissez-faire / Monday Inspiration: laissez-faire

Quelle:www.stylefinder.com
Endlich ist er wieder da, der Sommer. Ich liebe es, früh aufzustehen und die kühlen Morgenstunden zu geniessen, die den heissen Tag erahnen lassen. Draussen Kaffee trinken und die Zeitung lesen. Wunderbar. Später irgendwo ans Wasser gehen und die Seele baumeln lassen. Da braucht man sich auch nicht besonders aufzubrezeln. Daher ist für mich ein blau-weiss gestreiftes Matrosenoberteil der ideale Sommerbegleiter. Es ist auf eine unaufgeregte weise chic und strahlt diese laissez-faire Attitude aus. Perfekt für die flirrende Sommerhitze.
Quelle: www.flicker.com
Finally, it's summertime! I love getting up early to catch the cooler morning hours, which make you sense the hot day ahead. Having coffee outside and reading the newspaper - simply wonderful. And later, go somewhere by the water to relax and make the mind wander. There is no need to dress up, so that's why the blue-and-white striped sailor top is my favourite summer companion. It's chic in such an effortless way and radiates this laissez-faire attitude. Just perfect for the stifling summer heat.

Samstag, 27. Juni 2009

Freitag, 26. Juni 2009

euromayday

Zur Zeit sieht es ja nicht gerade rosig aus, für junge- auch gut ausgebildete- Menschen. Da tut es gut, mal einen Einblick in ein anderes Lebenskonzept zu kriegen. Gestern stolperte ich über diese Arte Reportage: Prekär, frei und Spass dabei. http://plus7.arte.tv/de/detailPage/1697660,CmC=2710852.html (Bezeichnender weise zu einer Zeit, zu der ich längst im Bett hätte liegen müssen, um für den nächsten Arbeitstag fit zu sein). Sie handelt davon, wie sich Sänger, Grafiker und andere künstlerisch tätige Menschen durchs leben schlagen. Man lernt, es geht auch ohne Geld. Diese kreativen Köpfe machen einen ziemlich zufriedenen Eindruck. Chronischer Geldmangel ist auch für mich jetzt nicht so was exotisches. Die Doku ist unterlegt mit verschiedenen Lieder, die ich noch ganz in Ordnung finde. Vor allem die Idee der Beschwerdechöre finde ich irgendwie charmant. Obwohl so ein gewisser hippiesker Gutmenschtouch mitschwingt. Aber, seien wir heute mal nicht so.
It's really not the best time for young- also for well educated- people. Therefore, it's never a bad thing to take a closer look at a different kind of life concept. Yesterday I stumbled upon this "Arte"-documentary: http://plus7.arte.tv/de/detailPage/1697660,CmC=2710852.html (Ironically, I watched it at a time of night, in which I should have been lying in bed, getting enough sleep for the next day in work). The documentary shows, how singers, graphic designers and other creative people get through life, without a regular income. What you learn from it is that you can make it - without money. These creative heads make quite a satisfied impression. A sort of chronic lack of money isn't such an exotic experience to me either. The documentary is accompanied by a lot of music clips which I find quite acceptable. Especially the idea of the "Complaints Choir" I find quite charming - even though there's this kind of hippie-ish, bleeding heart liberal sort of vibe to it, but, hey, let's not be like that today.

Mittwoch, 24. Juni 2009

Schreibtisch / Desk

Quelle: www.wogg.ch
Es soll ja solch super tolle Menschen geben, die auch als Student ihre Wohnung aus-schliess-lich mit Designobjekten möblieren. Dafür steht dann im Wohnzimmer für ein halbes Jahr nur das teure Designsofa und nichts anderes. Nun, ich gehöre möblierungstechnisch eher zur IKEA - & Brockenhausfraktion. Und unter uns gesagt: mir gefällt`s. Nichts desto trotz, blättere ich gerne in luxuriösen Möbelkatalogen und hoffe auf finanzielle bessere Zeiten. Zum Beispiel könnte ich mir gut vorstellen, dass dieses Möbelstück von Wogg sich sehr gut als meinen zukünftigen Schreibtisch eignen würde. Auf ihm würden sich die Proseminararbeiten sicher wie von alleine schreiben.
As I heard, there are these great people, who - even if they're students - fully furnish their flat in design pieces. Saying that though, they often end up having a designer sofa in their living room for half a year - and nothing but that. Well, I'm more part of the IKEA - and thrift shop community. And, said between you and I: I like it. But this doesn't mean I don't enjoy scrolling through high class furniture catalogues, hoping for better financial times. For example I could really imagine using this elegant table from "Wogg" as a desk. I'm sure, on this table, the paper works for university would write themselves.

Dienstag, 23. Juni 2009

White Rabbit

Wie bereits erwähnt, bin ich zur Zeit total ausgelastet mit Arbeiten. Fräulein F. fühlt sich zur Zeit wie der Weisse Hase im Alice im Wunderland Märchen. "Ich habe keine Zeit, ich habe keine Zeit..." Daher, fehlte mir in den letzten Tagen etwas die Muse für das Bloggen. Wird sich aber bald wieder ändern. In der Zwischenzeit träume ich von den Ferien... /As I've mentioned before, I am totally busy with work at the moment. In fact, about 120%. Thank you, boss! Fräulein F. feels like the white rabbit in the Alice in Wonderland fairytale: "I don't have time, I don't have time...". Cause of that, there is a lack of inspiration to blog. But this will change soon, I promise! In the meantime I'm dreaming of holidays...

Samstag, 20. Juni 2009

Sommerausverkauf / Sale is calling

Der helle Wahnsinn, wie wenig Zeit man hat, wenn man plötzlich Vollzeit arbeitet. Muss mir richtig die Zeit einteilen, damit ich heute endlich mal eine, zwei Stunden Zeit habe, im Ausverkauf zu stöbern. Wer den Film, Confession of a shopaholic noch nicht gesehen hat, hier der Trailer. Der Film ist wirklich lustig. Klar, etwas überdreht & ich bin auch nicht so der totale Markenfetischist. Trotzdem, manchmal braucht man einfach etwas leichte Kost. Utter madness how little time you have when you suddenly work full time. I now have to actually schedule my time so that I finally get one, two hours to rummage through the sales. Whoever hasn't watched the film "Confessions of a Shopaholic" - here's the trailer. The film is really fun. Of course, it's a bit over-the-top and also I'm not really a label-whore. However, sometimes all you need is something lighthearted.

Donnerstag, 18. Juni 2009

Schuhe von Jimmy Choo / Choo for less

Quelle: www.sistyle-blog.ch Die Vögel pfeifen es von allen Dächern, daher wird diese wirklich gute Neugikeit auch hier nochmals wiedergegeben: Am 14. November (ich schreibe bewusst am 14., denn später wird man wahrscheinlich nichteinmal mehr ein Jimmy Choo Etickettchen finden) , gibt es in ausgewählten H&M Geschäften Taschen, eine Damenkollektion und vor allem Schuhe von Jimmy Choo zu kaufen. Allerdings, mir schwant da übles. Mir reicht die Massenhysterie bereits, wenn irgendein Designer, mehr oder weniger gelungene Kleidungsstücke für den Schweden produzieren. Was passiert wohl, wenn es nun um Schuhe geht? Ich versuche aber auf jeden Fall diese unglaublich stilvollen Highheels zu ergattern, in Grösse 39. Das kann man jetzt durchaus als Kampfansage verstehen, meine Lieben.
It's already the talk of the town and I am going to spread the news even more. It is such great news, you need to spread it all over the web: On the 14th of November the cooperation between Jimmy Choo and H&M will be on sale. (I explicitly write the 14th, cause later you won't find one single label). Not only shoes, also bags and a clothes line. To be honest though, I've got a bad feeling about this. I mean, the mass hysteria it always causes whenever a designer produces more or less acceptable clothes for the big Swede is already enough for me. What will happen now, when it's about shoes? However, whatever the case may be, I will try to work my way through to get a hold of these incredibly stylish high heels, in size 39: one can understand this thoroughly as a declaration of war, my dears.

Dienstag, 16. Juni 2009

Stil zeigen / Show some class

Quelle: www.keinundaber.ch
Diese unsägliche Vermarktung der intimsten und wichtigsten Momente im Leben von Prominenten stösst mir seit längerem etwas auf. Versteht mich nicht falsch, ich bin eine treue Leserin der Klatsch & Traschspalten der Zeitungen. Aber, wäre ich ein Promi, würde ich alles daran setzen, dass zumindest die Hochzeitszeremonie von der Öffentlichkeit abgeschottet stattfinden und nicht mit einer Livesendung von RTL begleitet würde. Und dann auch noch die Hochzeitsgäste zu einem rot-schwarzen Dresscode zu verdonnern, der mich- unter uns gesagt- eher an ein Dominastudio erinnert. Aus aktuellem Anlass möchte ich heute daher ein kleines, feines Buch vorstellen, das sich mit dem stilvollen Verhalten aus einander setzt. "Stil zeigen- Handbuch für Gesellschaft und Umgangsform". Die Texte von Philipp Tingler sind unglaublich amüsant, mit einer Prise dunkelschwarzestem britischen Humor gespickt. Dazu kommen noch die schönen und auch schampar treffenden Illustrationen von Daniel Müller. Ein wahres Bijoux von einem Buch, bei dem man die eine oder andere Umgangsform unbedingt übernehmen sollte.
Source: www.keinundaber.ch
This unspeakable marketing of the most intimate and most important moments in the life of celebrities sometimes goes terribly too far. Don't get me wrong, I am myself a faithful reader of the yellow press. But, if I were a celeb, I would like that at least the wedding ceremonies took place sealed off from the public and wouldn't be accompanied by a live broadcast of RTL. And to then punish your guests with this red-and-black dresscode, which, said between you and I, rather reminds me of a dominatrix' dungeon. Out of a recent occasion, I would like to therefore introduce to you today a precious, little book, that gives helpful advices on how to interact in the social world. It's called: "Stil zeigen - Handbuch für Gesellschaft und Umgangsform". (A sort of direct translation would be: "Show some class - a manual for society and manners"). But, unfortunately, there is no english version. The writing of Philipp Tingler is incredibly amusing, with a pinch of pitch-blackest british humour. In addition to that you get the beautiful and also very appropriate illustrations of Daniel Müller. A true treasure of a book, in which one simply must receive the one or other form of behaviour.

Montag, 15. Juni 2009

Antizyklisch / Anti-Cyclical

Dieser Keynes war mir ja schon immer sympathisch. Vielleicht auch deswegen, weil seine Wirtschaftstheorie so einleuchtend und leicht verständlich ist, wie kaum eine andere. Das Zauberwort bei ihm heisst Antizyklisch. Die Ökonominnen mögen mir diese Kurzfassung verzeihen. Ich finde ja, dass man diesen Ansatz auch gut für die allgemeine Lebensgestaltung verwenden kann: Im Sommer an die Côte d`Azur reisen, wie alle anderen? Nein, antizyklisch denken und im Herbst gehen. Eine hochgejubelte It-Tasche kaufen? Lieber eine aus dem Brockenhaus, die hat dann auch noch diesen wunderbaren Retrocharme. Kürzlich stolperte ich über folgendes Zitat von Herr Wirtschaftskrisenbändiger Keynes: Der Kapitalismus basiert auf der merkwürdigen Überzeugung, das widerwertige Menschen, aus widerwertigen Motiven, irgendwie für das allgemeine Wohl sorgen werden. Ich gebs zu, es ist etwas plakativ. Aber umso erstaunlicher, dies von einem Ökonomen zu hören. Solche Aussagen würde ich persönlich eher von einem hartgesottenen Anarchisten oder Kommunisten erwarten. A propos Punk, beim stöbern auf www.asos.com fiel mir diese Lederjacke auf. Schade, dass es sie nicht in schwarz gibt. Aber eigentlich, gemäss dem Antizyklischen Lebensstil, sollte man diesen Sommer wirklich jegliche Art von Nieten meiden, denn sie erleben gerade eine Hochkonjunktur. Entscheidet selber.
I've always liked Mister Keynes. Maybe because his economy theory is so clear and easy to understand, like hardly any other. The magic word is anti-cyclical. To the economists: please forgive me this short summary. I think, his anti-cyclical approach can also be extended to a general way of leading your life. Travelling in the summer to the Côte d`Azur, like everyone else? No, think anti-cyclical and go in the autumn. Buy an overrated it-bag? Just for the name, one should avoid it. Better buy an old vintage bag, its retro charm comes free with it. Recently I stumbled upon the following quotation of Mister-I-will-solve-the-economy-crisis-Keynes: Capitalism is the astounding belief that the most wickedest of men will do the most wickedest of things for the greatest good of everyone.” I have to confess, it's a little bit catchy. But it's quite astonishing to hear this from an economist. Personally, I would rather expect such a statement from a hard boiled anarchist or communist. Talking about punk, rummaging through www.asos.com I spotted this leather jacket. Unfortunately, it isn't available in black. But actually, in accordance with the anti-cyclical lifestyle, one should avoid really any type of studding, for it's experiencing a boom right now. It's up to you.
Yeah Yeah Yeahs - Zero

Freitag, 12. Juni 2009

Bento

Alle Bilder von www.uniqlo.com Gestern flatterte in meinen digitalen Briefkasten den Link zur folgenden Homepage. http://www.uniqlo.com/uniqlo1000/map/. Wahrscheinlich haben die einen oder anderen diese Seite bereits entdeckt, für die, welche den Genuss noch vor sich haben, sei nur soviel gesagt. Selten ist Streetstyle so charmant & fern aller Arroganz im Internet wiedergegeben worden. Es ist ein bunter Querschnitt durch die Strassenmode von Japan- nicht alles gefällt mir, aber es zeigt die pure Freude aller Kleiderverrückten an aussergewöhnlichen Kombinationen. Das ganze ist mit einer entspannenden Gameboymusik unterlegt. Ach ja, vielleicht sollte man noch erwähnen, dass der Film eigentlich Werbung ist, für die gezeigten Kapuzenjäckchen & Parkas. Ich find die noch recht hübsch. Nach einem Arbeitstag ist das genau das richtige um zu entspannen und den inneren Misanthrop zu bekämpfen.
Yesterday the link to the following homepage fluttered into my digital mailbox. http://www.uniqlo.com/uniqlo1000/map/. Someone or other probably already discovered this site, for those of you who have the pleasure yet to come, I'll say only this much. Streetstyle has rarely been presented so charmingly & far from all arrogance on the internet . It 's a colourful cross-section through the street fashion of Japan. I do not like all looks, but it shows the pure joy of all clothes lovers at putting together extraordinary combinations. The entire clip is accompanied with cheerful ongoing gameboy music . And yes, one should perhaps mention that the clips are actually an advertisement for the hoodies & parkas. They look really great, I think. After a work day, something like this is exactly the right thing to relax & to fight against the small misanthrope living inside.

Donnerstag, 11. Juni 2009

Schnappschuss / Snap shot

Ich bin mir ganz sicher. Dieses Jahr werde ich endlich mit dieser Diana+ Lomographiekamera im Gepäck in die Sommerferien reisen. Bisher scheiterte es einzig an den zu langen Lieferfristen. Sehr ärgerlich. Dabei bin ich mir sicher, dass mir mit dieser Kamera endlich einmal tolle Bilder gelingen könnten. Und was würde besser die unbeschwerten Tage im Sommer wiedergeben, als die Lomo mit ihren leicht antik anmuteten Bildern, die sie schiesst? Die Fotos sind nie so richtig perfekt, die Belichtung ist eher schlecht, dafür sind sie herrlich spontan und strahlen einen 50. Jahre Charme aus. Einfach wunderbar! Eigentlich lohnt sich der Kauf nur schon, um diese wunderschön geformte Kamera zu hause ausstellen zu können.
Quelle: www.kob-one.com
I am entirely sure. This year I will finally have the Diana Lomography Camera in my luggage for my summer holidays. Previously it failed only due to the long delivery times. Very annoying. I am certain, that with this camera I could finally take great pictures. And what would represent the free and easy summerdays better, than such relaxed photos with a retro feel? The pictures are never totally perfect, the exposure is rather bad, but they are beautifully spontaneous and have this charming 50ies vintage look. Simply wonderful! Actually the Diana+ is worth buying only just for its decorative design.

Mittwoch, 10. Juni 2009

Lippenbekenntnis / Lip service

Quelle: www.4.bd.blogstpot.com
Das schöne am älter werden ist ja, dass man endlich gewisse weibliche Accessoires benutzen kann, ohne komisch auszusehen. Ganz oben auf der Liste steht der rote - in meinem Fall knütsch kirschrote-Lippenstift. Den kann man erst nach nach dem erreichen des 20. oder sogar erst nach dem 25. Geburtstag wirklich tragen. Um aber nicht wie eine männerverschlingende Femme Fatal durch die Strassen zu schlendern- Frau will ja nicht allzu falsche Signale senden- sollte man aber bei der Kleiderwahl etwas zurückhaltung üben. Ich persönlich trage roten Lippenstift gerne zu Jeans, Converse, einem alten, grauen Kaschmirpullover & einem Blazer. Auf keinen Fall sollte man ihn aber zu brutal blondierten Haaren tragen, ausser man ist Marilyn oder Gwen Stefani. Obwohl ich es bei der Letztgenannten eh nicht so kapiere, warum sie als Stilikone angesehen wird. Ach ja, weisse Zähne sind eigentlich ein Muss. Sonst tut man sich damit wirklich keinen Gefallen. Also immer schön die Beisserchen pflegen, meine Damen. Mir gefällt zum Beispiel diese Kombination von Kirsten Dunst sehr gut. Très chic! Kurz zusammengefasst: Roter Lippenstift macht einfach gute Laune. Quelle: www.peoplestylewatch.com The best thing about getting older is, that you can finally use certain feminine accessories, without looking ridiculous. Very high on that list is the red lipstick - in my case a very cherry red lipstick. You can't wear one, before you get to at least 20, or maybe even 25. To avoid looking like a maneating femme fatale - cause you don't want to send the wrong signals, do you - you should choose your wardrobe very carefully. I personally like to wear it with cosy jeans, converse , an old cashmire jumper and a blazer. Under no circumstances one should wear it with extremely bleached hair, except if you are Marilyn or Gwen Stefani. Although I do not understand why the latter is seen as a style icon at all. And yes, white teeth are an actual must. Otherwise you really don't do yourself any favour. Therefore always keep your choppers well maintained, my ladies. I think, Kirsten Dunst did all right with her styling. Très chic! In a nutshell: Lipstick simply puts you in a good mood.

Dienstag, 9. Juni 2009

Tiefschwarz / Deep Black

Quelle: www.amazon.com
So, heute möchte ich einmal ein paar Worte über einer meiner Langzeithelden der Literatur verlieren. Für alle Damen, die einen schwarzen, manchmal bösartigen, enttarnenden Humor schätzen, möchte ich allen den unvergleichlichen T.C. Boyle ans Herz legen. Seine Bücher wie America, Grün ist die Hoffnung, Freunde der Erde oder Drop City sind einzigartige Leseerlebnisse. Drop City Beispielsweise handelt von einer Kommune, die in den Wäldern von Alaska versucht, sich selber zu versorgen. Natürlich endet alles in einem unglaublichen Chaos. Mehr möchte ich darüber gar nicht verraten. Buch kaufen & eintauchen in die wirre, idealistische & sehr mystische Welt der Blumenkinder. Wahrscheinlich ist er der geneigten Leserinnenschaft längst ein Begriff, aber meiner Meinung nach, kann man seine Bücher immer wieder lesen. Für die, welche bisher noch nicht in den Genuss seiner Meisterwerke gekommen sind, eine kleine Warnung: seine Bücher sind ehrlich, brutal ehrlich sogar & haben meist kein Happy End. Nun ist auch sein neustes Buch erschienen Die Frauen & ich warte bereits sehnsüchtig darauf, dass es endlich auch als Taschenbuch erscheint.
Quelle: www.amazon.com So, today I would like to drop a couple of words about my long-term hero of literature. For all ladies, who appreciate black, sometimes twisted humour, I would like to present the master of sarcasm to you: T. C. Boyle. His books such as America, Budding Prospects, Friends of the earth or Drop city are unique reading experiences. Drop city for example is about a community, that tries to feed off the land in the forests of Alaska. Naturally it all ends in an incredible chaos . I don't want to give anything else away. Buy the book & submerge yourself into the confused, idealistic & very mystical world of the flower children. For sure, you my inclined readership, know him already, but in my opinion you can read his books again & again. For those of you who haven't previously had the enjoyment of his masterworks, here a small warning: his books are honest, brutally honest even & don't have a Happy Ending. Now his latest book has been published - it's called The Women & I am longingly waiting for it to finally be published in paperback.

Sonntag, 7. Juni 2009

Souvenirs de Paris

Quelle: Jeff de Bruges Ich verspreche es hoch und heilig. Dies wird nun für eine Weile der letzte Eintrag sein, in dem inflationäre vom Wort Paris gebrauch gemacht wird. Da dies aber erst nächstes Mal gilt, zurück zu Paris. Es war magnifique! Die Tage waren ausgefüllt, mit allem, was das Frauenherz höher schlagen lässt: Musseen, in kleinen Boutiquen stöbern, Milchkaffee trinken, aufgebrezelt durch die Strassen schlendern, charmante Franzosen kennenlernen, die einem zu Literaturvorlesungen mitnehmen, warmen Ziegenkäse auf einem Salatbeet essen, Flohmärkte, Bars, erschöpft neben der Seine liegen & vor sich hin dösen, mit dem Velo durch die Strassen düsen, Pariser beim Boulespielen zusehen... (Quelle: Fräulein F. ) Vogelbrosche /Birdbrooch- très jolie! Ein immer wiederkehrendes Ärgerniss waren einzig die vielen anderen Touristen, die sich immer wieder in MEINEN Pariser Traumurlaub schoben. Wirklich eine Landplage! Wie um Gottes Willen kommt man auf die Idee, in der Stadt der Mode, in Trekkingkleidung durch die Strassen zu laufen? Versteh das wirklich nicht. Ich mein, gerade in Paris könnte man sich doch kleidungstechnisch wirklich etwas mehr Mühe geben, nicht? Und ich gebe es ja zu, Paris ist für mich mehr die Postkarten Idylle, denn die wirkliche Stadt, mit ihren immensen Problemen. Aber jeder braucht doch seine kleinen Fluchtburgen. Was bei keinem Parisbesuch fehlen darf: Auf dem Flohmarkt Porte de Vanves (Metrostation Porte de Vanves) nach kleinen Schätzen stöbern & im Musée des Art Décoratifs (gleich neben dem Louvre) die traumhaften Kleider von internationalen Couturiers bewundern. Als Mitbringsel für die Daheimgebliebenen Freundinnen eignet sich die wunderschön verpackten Süssigkeiten von Jeff de Bruges. Zum dahinschmelzen.
Quelle: Jeff de Bruges
I promise you totally and unequivocally. This'll be the last post for a while in which I inflationary often use the word Paris. But because that doesn't count until next time - back to Paris. It was magnifique! The days were filled with everything that make a woman's heart beat faster: Museums, browsing through tiny boutiques, drinking milk coffee, strolling the streets in full getup, meeting charming Frenchmen who take you to literature lectures, eating warm goat's cheese on a salad flowerbed, flea markets, bars, lying exhausted by the Seine & taking a nap, racing through the streets of Paris by bike and watching french people playing "boule"... An always recurring annoyance were only the many other tourists that pushed themselves again and again into MY Parisian dream vacation. Really a country nuisance! How does one for God's sake have the idea to run about through the streets in trekking clothes - in the city of fashion? I don't really understand that. And, I must admit, Paris for me is more the postcard idyll than the actual city with its immense problems - but we all need our little escapisms, don't we? What you shouldn't miss doing: the flea market Porte de Vanves (Metrostation Porte de Vanves) is perfect for finding little treasures & the Musée des Arts of the Décoratifs (immediately next to the Louvre), which shows a temporary exhibition of the great couturiers. Never a bad thing to take home to your girlfriends are the beautifully wrapped sweets of Jeff de Bruges. To die for... I just found also two great links, with a lot of Information about Paris www.thecherryblossomgirl.com/paris-guide www.doitinparis.com Jarvis live in Paris, 4.6.2009.

Mittwoch, 3. Juni 2009

Ab in den Westen / Going West

Oh, ich vergass vor lauter Freude mitzuteilen: Die nächsten Tage werde ich in Paris verbringen & daher gibt es in dieser Zeit auch keinen neuen Einträge. /Oh, I forgot to mention. The next days I'll be in Paris & therefore there will be no new entries during this time. Oh, I wish I would already be there!

Einkaufsaktivistin / Friends of the earth do shopping

Oh, weh. Eigentlich war es ja bereits absehbar, als ich über die Schwelle der H&M Filiale trat. Aber ich wollte ja nicht auf mich hören. Obwohl zur Zeit kleidungstechnisch wirklich nicht viel kaufenswerte Sachen herumhängen, schaffte ich es, das Geschäft doch noch mit zwei Stücken zu verlassen. Dabei habe ich mir doch so fest vorgenommen, bis zur Parisreise nichts mehr zu kaufen. Aber zurück zu den neuen Schätzen: für beide habe ich absolut überzeugende Argumente. 1. Ich kann doch diesen Sommer nicht nach Paris fahren, ohne mindestens einen Blazer (schwarz, tailliert & mit einem umwerfenden Kragen) im Gepäck zu haben, oder? 2. das schwarze, lange T-Shirt hat so geniale 80.iger Jahre Applikationen (schwarz & viereckig) um den Halsauschnitt und passt zudem her-vor-ragend zum Blazer.Ich steht ja sonst nicht so auf dieses 80. iger Jahre Revival, habe für dieses Teil machte ich mal eine Ausnahme. Ausserdem ist es aus politisch korrekter Baumwolle hergestellt. Leider fand sich zu diesem zwei Kleidungsstücken kein Bild, dafür entdeckte ich die neue Kollektion der H & M organic cotten Linie. Frei nach dem Motto, tu Gutes & sprich darüber, hier noch ein Plakat dieser Linie. Gottseidank hat sich die "Grüne Mode" von diesem Dritt Weltladen mief gelöst! Aufmerksame H&M Aficinadas wissen natürlich, dass die gezeigten Kleider aus der Frühlingskollektion 09 stammen. Ich hätte diesen Body damals wirklich kaufen sollen. Mist. Also meine Damen, grün einkaufen & dabei auch noch gut aussehen! Es steckt doch in jedem von uns ein kleiner Hippie:
Oh, boy. It was actually already foreseeable when I stepped over the doorstep of the H&M store. But I did not want to listen to myself. Although at the present clothing collection not many things were really worth buying, I actually ended up leaving the shop with two pieces. But, for both, I've got absolutely convincing arguments. 1. This summer I obviously can't go to Paris, without owning at least one blazer (black, waisted & with a staggering collar), can I ? 2. the black, long t-shirt has such brilliant 80ies applications (black & square) around the neck and it goes so bril-li-ant-ly with the blazer that i couldn't resist. Actually, I'm not so into this 80ies revival, but for this t-shirt I made an exception. Moreover it is made from politically correct cotton. Unfortunately I couldn't find a picture of these two garments. Based on the motto, do good & talk about it, here are other billboards of the H&M organic cotton line. Thank God, the "green fashion" freed itself of this third world store feel. Attentive H & M aficionados of course know that the shown dresses are taken from the spring collection 09. I really should have bought this leotard. Therefore my ladies, buy green and still look great. Because, there is a little hippie in everyone of us:

Dienstag, 2. Juni 2009

Die kleine Schwarze/ Little black darling

Ja, ich weiss. Über die Ray Ban Wayfarer zu schreiben, ist nicht so was neues. Aber, seien wir ehrlich, es ist einfach die einzig wahre Sonnenbrille. Ihr Design ist zeitlos & irgendwie verspielt. Trägerinnen dieser Brillen sind Charakterköpfe & brauchen keinen protzigen Schnickschnack à la D&G. Nicht umsonst trugen alle ernst zu nehmenden Film- & Stilikonen eine Ray Ban. Unvergesslich bleibt in diesem Zusammenhang die Anfangssequenz von Breakfast at Tiffanys, wo die einzigartige Miss Hepburn ein Croissant isst und dabei die Auslagen im Schmuckgeschäft bewundert. Seufz. Die Wayfarer ist zudem auch eine treue Begleiterin durch den Sommer, denn sie passt zu allem. Sie ist das Sahnehäubchen für das klassische Jeans, T-Shirt & Convers Ensemble & verleiht auch dem kleinen Schwarzen das gewisse Etwas. Ausserdem, was sonst soll man an einem "mean red-day" tragen?Damit man etwas varieren kann, gibt es nun die Wayfarer II- auch ein Prachtstück. Well I know. To write about the Ray Ban Wayfarer is not so extraordinary. However, the Wayfarer is the one and only . Its design is timeless & somehow flirty. Wearers of these glasses are true characters & need no ostentatious bells and whistles à la D&G. For a reason all the real style icons wear one. Unforgettable in this context is the opening scene of Breakfast at Tiffany's. Sigh. The Wayfarer is moreover a faithful companion through the summer, for it goes with everything. It is the cherry on the cake for the classic jeans, T Shirt & Converse combination & also gives the little black dress that certain something. Also, what should you otherwise wear on a "mean red day"? Now there is an other version, the Wayfarer II- also a pretty cool piece.

Montag, 1. Juni 2009

Cineastischer Lichtblick / Cinematic Highlight

Glücklicherweise gibt es in Mitten der ach so lustigen Teenagerkomödien & ewig gleichen Actionfilmen hin und wieder wahre Perlen des Kinos. "Little Miss Sunshine" ist so ein Film. Er ist zugleich spannend, herzerwärmend, wie auch traurig. Vorallem die symphatischen und problembeladenen Charaktere machen ihn zu einem unvergesslichen Kinoerlebnis. Da wäre die Mutter, die versucht die Familie zusammen zu halten. Ihr Mann, der mit Motivationsseminaren sein Geld verdient. Der mit allen Wassern gewaschene Grossvater, der mit seiner pummeligen Enkelin eine Choreographie für einen Mädchenschönheitswettbewerb ein übt. Sein Enkel, der nicht mehr spricht, bis er seine Pilotenausbildung anfangen kann & seine Familie hasst. Neu in die Familie kommt noch der Bruder der Mutter, der gerade aus der Krankenhaus entlassen wurde- nach einem Suizidversuch. Alle zusammen machen sich dann auf den Weg nach Kalifornien, zum Schönheitswettbewerb. Ach, ich will gar nicht mehr von der Handlung verraten. Nur so viel: der Schluss ist einer der Besten, nach Fight Klub. Anarchie Pur! Der Film ist eine Ode an die Liebe, Toleranz & all die Exzentriker dieser Welt. Wir brauchen mehr davon! Also, selber schauen & geniessen! Fortunately, in the midst of the oh-so-amusing teenager comedies and the same-old-same action films every now and then there are true pearls of cinema. " Little Miss Sunshine " is one of those films. It is at the same time exciting and upbeat, as well as sad. Above all, likeable and problem-loaded characters make it an unforgettable film experience. For one, there's the mother - she tries to hold together the family. Her husband who earns his money with motivation seminars. The grandfather who's up to every trick practices a choreography for a beauty pageant with his chubby granddaughter. His grandson who won't speak anymore until he can start his pilot's education and who hates his family. Then there's the mother's brother - who's only just been discharged from the hospital, where he'd been due to a suicide attempt - also joins the family. All these characters go along to California, to the beauty pageant. Oh I do not want to spoil the whole plot. Only so much: the end is one of the best, after Fight Club. Pure anarchy! The film is an ode to love, tolerance and all eccentrics of this world. We need more of it! Thus, watch it and enjoy!

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails